Rote Bete auf italienisch

Rote-Bete-RisottoDie meisten meiner Patienten kennen Rote Bete nur im Glas, sauer eingelegt. Das ist schade, denn der typische, leicht süßliche, etwas erdige Geschmack kommt so gar nicht zur Geltung. Vor einiger Zeit fand ich im Zeit-Magazin ein Rezept für Rote-Bete-Risotto. Das geht so. Für zwei Personen koche ich etwa 500 g Rote Bete mit Schale. In einem normalen Topf dauert das – je nach Größe – gut eine Stunde. Umweltfreundlicher ist es, die roten Knollen vorgekocht zu kaufen oder sie im Schnellkochtopf zu garen, was nur ca. 20-25 Minuten dauert. Wenn sie etwas abgekühlt sind, pelle ich sie, was sehr leicht von der Hand geht und schneide sie danach in etwa 1-2 cm große Würfel.
Als nächstes schäle und würfele ich zwei Schalotten und eine Knoblauchzehe und dünste beides in 1 Esslöffel Olivenöl an. Nun gebe ich 100 g Risottoreis dazu und dünste ihn unter Rühren zusammen mit den Zwiebelwürfeln für zwei bis drei Minuten. Jetzt kommen die Rote Bete Würfel dazu und etwa 250 ml heiße Gemüsebrühe. Ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Alle paar Minuten umrühren, damit er nicht ansetzt. Nach Bedarf Gemüsebrühe zugießen. Wenn der Reis gar und die Masse schön cremig ist, kommen noch ein Stich Butter, ca. 30 g geriebener Parmesan sowie Salz und frisch gemahlener Pfeffer dazu. Fertig! Wir essen dazu ein geräuchertes Forellenfilet. Hm, lecker ....

DruckenE-Mail

Anschrift

Dr. Maike Groeneveld
Praxis für Ernährungsberatung
Kaiserstraße 99
53113 Bonn

Telefon: 0228 / 90 91 93 71
Schreiben Sie mir eine E-Mail

Zertifikate

VDOE


daab

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr

Di. und Do.: 14.00 - 17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.
Auf Wunsch auch gerne außerhalb der regulären Öffnungszeiten.